Als Arzt oder Ärztin in eigener Praxis haben Sie als Unternehmer auch Verantwortung für Ihre Angestellte. In der beruflichen Zusammenarbeit zwischen Arzt und seinen Angestellten entstehen immer wieder Situationen, in denen beide Seiten unsicher über Ihre Rechte und Pflichte sind. Da hilft es oft, eine kompetente Beratung einzuholen, um diese Situation souverän und für beide Seiten zufriedenstellend zu lösen.

Als Beispiel ist die Situation anzuführen, wenn die Angestellte nach der Geburt des Kindes zuerst die Elternzeit nimmt und dann mit geringerer Stundenzahl zurückkommen möchte. Ein rechtlicher Rat über die gesetzlichen Vorgaben in einem solchen Fall hilft eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden und schlechter Stimmung im Team vorzubeugen.

Aktuell sorgt die Beschäftigung von nichtärztlichen Assistentinnen in hausärztlichen Praxen sowie deren Ausbildung für zahlreiche Rechtsfragen, bei denen ich Ihnen gerne behilflich bin.

Die Anstellung von Ärzten in einer Praxis hat ebenfalls seine Tücken. Dazu gehört nicht nur die Ausgestaltung des Arbeitsverhältnisses, sondern auch zulassungsrechtliche (darf ich jemanden und in welchem Umfang beschäftigen), berufsrechtliche (kann ich Ärzte anderer Fachgruppen beschäftigen) und abrechnungsrechtliche (wie wirkt sich die Anstellung auf mein Praxisbudget aus) Fragestellungen.

Auch hier helfe ich Ihnen bei der Lösung dieser Fragen, die beiden Seiten gerecht werden.